Freitag, 15. Juni 2012

don't eat , pig!

Heute Morgen: Schock! 53,7 ! Was ist nur los mit mir in dieser Woche???
Hatte dann gleich zum Frühstück ne FA (was ich schon ewig nicht mehr hatte!) 2 Brötchen mit Marmelade!!!! = 488 Kalorien! Ich habe mich so geschämt und mich so geekelt im nachhinein... ich wünschte, ich könnte kotzen, aber ich bekomm das einfach nie hin.. :(

Danach bin ich zum Ergometer-Training gegangen. Habe wieder 360 Kalorien verbrannt (zum Glück!)
Später bin ich dann noch 30 Minuten auf der Stelle gejoggt was nochmal 144 Kalorien verbrennt.. also bin ich heute bei -16 Kalorien :)
Trotzdem werde ich heute Abend noch Abführmittel nehmen, ich muss unbedingt leichter werden!!!

Heute hatten wir Visite.. Ich war eigentlich nur auf ein kurzes Gespräch aus, aber dann laberte mich die Oberärztin über Anorexie voll, dass ich nicht weiter abnehmen dürfe, dass ich mein Gewicht halten soll (Spinnen die??!) und so weiter.. Die Oberärztin bestimmt erstmal, dass ich nicht mehr abnehmen darf! Und wie soll ich das bitte machen?! So ohne Hilfe? Mal davon abgesehen, dass ich auf jeden Fall noch abnehmen will und auch werde (wenn es denn mal besser klappt, als die letzten Tage..) Ich fühle mich wirklich Fett! Ich mit meinem 19,0er BMI bin nicht dünn, schon gar nicht zu dünn!
Morgen fahre ich zu meiner Oma und am Sonntag fahren wir zu meiner Familie, weil meine kleinste Schwester ihren 15ten Geburtstag feiert... Oh weh... ein essensreiches Wochenende steht mir bevor...Alle wollen sie mich vollstopfen und mästen!

Heute habe ich wieder gezeichnet! Ich zeichne jetzt wieder sehr viel.. es lenkt mich ab, ich mache etwas worauf ich sogar stolz sein kann.. ich liebe es, etwas zu erschaffen! Ich werde die ganzen Bilder demnächst mal einscannen und hochladen :)

Machts gut ♥


Kommentare:

  1. Jeder Mensch hat seine persönliche Grenze. Meine liegt auch bei BMI 19,0 ! Ich bin kleiner, und wiege zwischen 46 und 47kg. Tiefer habe ich es nur einmal (45,8) geschafft weil ich 3 Tage aus psychischem Stress nichts gegessen habe.
    Ich glaube diese Grenze musst du akzeptieren..

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube, du weißt dass du schlank bist und willst bloß die Bestätigung, dass du krank bist. Es ist nicht böse gemeint, im Gegenteil, jedoch finde ich es ziemlich lächerlich sich als fast 20 jährige so benehmen zu müssen. Du sagtest mal selber, du brauchst diese Aufmerksamkeit und letzendlich ist es deine Entscheidung, aber ich finde grade dadurch legst du die 'wirklich' kranken in die untere Schublade und sie werden nicht mehr ernst genommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1. Nein, ich sehe mich tatsächlich dick! Glaubst du mir macht das Spaß, jeden Tag in den Spiegel zu schauen, und trotz meiner 53 Kilo ein Walross vor mir zu sehen?

      2. Jemand der in seinem Leben schon über 18 Monate in der Psychiatrie verbracht hat ist nicht krank?
      Wenn ich es nicht wäre, würden mich die Kliniken nicht nehmen und die Krankenkasse würde auch nicht zahlen..

      3. Diese Aufmerksamkeitsphase hat sich irgendwie bei mir gewandelt , als das mit dem 'essen' losging.. Ich will jetzt eigentlich gar keine mehr, zumindestens nicht was das Essen angeht und das mir alle reinreden usw..

      Jedem seine Meinung, aber man sollte erst nachdenken bevor man was schreibt

      Löschen
  3. @Anonym:

    Oh glaube mir, sie macht das bestimmt nicht weil sie die Bestätigung braucht, sondern eben weil sie krank ist und diese Störung ist Fluch und Segen zugleich! ich weiß wovon ich rede, ich bin selbst BL!!!
    Bei meinem Klinikaufenthalt 2010 hatten wir eine da, die war ein paar Jahre älter als ich (ich bin jetzt 31) und die hat Magersucht und ist immer noch da, habs die Tage vonnem Kollegen erfahren.
    Wir machen das nicht weil wir die Bestätigung brauchen sondern weil wir krank sind und Hilfe brauchen und sie oft genug nicht bekommen, zumindest nicht in der Form in der wir sie brauchen.
    und jemand der sowas nicht kennt und nicht weiß, wie scheisse schwierig das ist, sollte bitte nicht sowas sagen.

    Ich mache mir auch Sorgen, weiß ich doch selbst wie es ist, immer wieder abzurutschen und sich hochzukämpfen.
    Sei mir nicht böse, aber da musste ich jetzt mal was zu sagen!

    LG Kate

    AntwortenLöschen
  4. Das nervigste an einer Essstörung ist das man sie nicht verstecken kann. ( Auch Bulimie hinterlässt früher oder später Spuren am Körper) Vorallem wenn Andere nicht verstehen wollen das man sich nicht dünn sieht oder fühlt. (Kind du musst doch essen, du bist so dünn, du siehst krank aus blablabla) Ich wiege mit meinen 173cm, 55 kg und obwohl ich seit einem Jahr wieder normal esse nehme ich nicht wirklich zu und umso nerviger ist es wenn dich dann die Leute immer noch ansprechen und ihre blöden Kommentare abgeben!!! Ich würde auch gerne wieder auf 52 kg. Naja was ich eigentlich sagen wollte: ich bin Vegetarierin und schiebe das auch immer vor wenn ich irgendwo zu Besuch bin und viel essen muss. So bleibt das fettige Fleisch schon mal aus und das ist ja eh (aus meiner Sicht) gesünder und moralisch vertrettbar ;) LG

    AntwortenLöschen
  5. Mit 53 Kilo bist du also "fett wie ein Walross" und mit 50 Kilo würdest du dich auf einmal dünn fühlen? Auf deinem letzten Blog wolltest du auf 52 kommen...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette Kommentare :)