Dienstag, 26. Juni 2012

Hilfe.... (trigger)

Ich kann nicht mehr.. Ich will nicht mehr...
Ich bin so dermaßen am Ende.. ich weiß, dass es mit mir Bergab geht und zwar so rasend schnell.. Und ich schaue dabei zu..
Ich fühle mich so hilflos und ausgeliefert.
Ich bin zwar hier in einer Klinik, habe aber dennoch das Gefühl hier nicht richtig aufgehoben zu sein.. Die wissen ja selber nicht, was sie mit mir machen sollen.. die sind ja selbst Ratlos..
Ich habe grade wirklich Angst.
Ich bin zwar grade mal Untergewichtig, aber ich stecke sehr viel tiefer in der Magersucht, als ich bis weilen gedacht habe. Sie steuert mich...sie kontrolliert mich.. Sie IST ich...
Ich weiß gar nicht mehr, wer ich bin und wofür es sich zu kämpfen lohnt..
Meine Oma hat vorhin am Telefon gesagt, dass ich nicht mehr kommen darf, wenn ich weiter abnehme, dass sie wegen mir kein Auge mehr zu macht und sowas...Ich hasse mich so!
Sie will mich am Samstag wiegen, und wenn ich nicht mindestens 53 kg wiege, schickt sie mich sofort wieder in die Klinik.. Das Wochenende war immer mein Lichtblick in dieser dunklen Zeit...Auch wenn ich da essen musste, ich war immer froh bei meiner Oma zu sein... Ich kann aber nicht zunehmen, es geht einfach nicht, ich bin so in diesem Korsett der Krankheit eingeschnürt... Ich weiß, dass wenn ich am Wochenende in der Klinik bin noch viel schneller und viel mehr abnehmen werde.. Hilfe..ich weiß echt nicht mehr weiter..
Ich will nicht mehr Leben... Ich will zwar nicht sterben, aber so weitermachen will ich auch nicht..
Keine Sorge, ich werde mich nicht umbringen...aber das sind grade meine Gedanken.
Vorhin habe ich noch kurz mit meinem Papa telefoniert.. er hat mir ans Herz gelegt endlich in eine Klinik zu gehen und meine Borderlinestörung behandeln zu lassen..
Ja, die Borderlinestörung hätte ich fast vergessen, die gibt's ja auch noch!
Ich stehe vor einem Berg von Problemen..
Mein künstlich erschaffenes Paradies liegt in trümmern..und ich mitten drin..
Meine Persönlichkeitsstörung ist die Quelle meiner Essstörung.... Ich wollte damit meine Gefühle, die ich sonst nicht ausgehalten hätte, wegdrücken... ich komme jetzt fast gar nicht mehr an meine Gefühle ran... Ich weiß, dass ich Hilfe brauche..aber das wird so extrem schwer..
Ich brauche eine Klinik, die die Borderlinestörung UND meine im Vordergrund stehende Essstörung behandelt.. und ich glaube das macht keiner..
Ich fühle mich so alleine...Alleine mit 2 Stimmen in meinem Kopf , die heftig miteinander streiten..
Es tut so weh..die Gedanken kreisen in meinem Kopf..
Bitte..es soll einfach nur aufhören...

Kommentare:

  1. Oh man Mausi das mit deiner Oma ist hart. Sie haben Angst um dich & wissen sich nicht zu helfen, das sie dich mit dieser Erpressung noch weiter unter Druck setzten ist ihnen wohl nicht bewusst. Du darfst nicht aufgeben. Es gibt Kliniken die beides Behandeln der Knackpunkt ist nur das sie weiter weg sind.

    AntwortenLöschen
  2. sowas von seiner Oma zu hören ist hart...zwar verständlich, aber trotzdem...fühl dich mal gedrückt!

    AntwortenLöschen
  3. ich wünsche dir alle kraft der welt, sarah. bitte, versuch dir helfen zu lassen. erkläre dich für die klinik für essgestörte bereit, bitte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich denke in jeder essgestörten klinik werden die deine borderline störung mitbehandeln. ich weis von mitpatienten das die in der parklandklinik auch behandelt haben,im vordergrund stand zwar das essen aber deswegen heißt es ja auch 'Essgestörten-Klinik'.

      Löschen
    2. Ich war auch in der Parklandklinik. Habe Borderline Bulimie und noch ein paar sachen. Aber die sind da WIRKLICH gut!!! Vorrausgesetzt du arbeitest mit, sonst hat das alles keinen sinn. du musst es wollen. andere können dich nicht dazu bringen es zu wollen.
      alles gute und werd gesund!!!!

      Löschen
  4. Hallo Sarah,
    ich lese auch schom einige Zeit deinen Blog, es ist echt schlimm es mitzubekommen wie schlecht es dir geht! Glaub mir mit 62-72 kg warst du echt am schönsten und hattest die schönste Figur, ich denke mal du wirst dass nicht annehmen können weil du zu sehr drin steckst......
    Aber ich hoffe echt,dass du nicht nur kurz denkst dass du die Kontrolle verloren hast sondern dass du weißt,dass es so nicht weitergeht und es einsiehst,dir Hilfe zu holen...
    Ich hoffe echt es steht morgen nicht wieder drinnen, man ich muss weiter abnehmen ich habs im Griff bei 47 kg hör ich auf, weil des is Schwachsinn und des weißt eig selbst...
    Ach und wegen deiner Frage es gibt echt einige Kliniken die sowohl ein gutes Therapieangebot für Essstörunden als auch für Borderline haben, viele der psychosomatischen Kliniken( zB die ganzen Schön Kliniken gibts eig überall verteilt in Dtl, auch bei dir in der Nähe..) Ich hab auch eine Essstörung und Borderline und mir konnten sie in einer Psychiatrie auch nicht so helfen, vorallem wen sie selbst zugeben dass sie keinen Plan haben, dann such dir bitte etwas "passenderes"

    AntwortenLöschen
  5. ich habe gerade Tränen in den Augen... Ich wünsche dir das es bei bald Berg auf geht und du die Hilfe bekommst die du brauchst!

    AntwortenLöschen
  6. Ich meine ich hätte dir schonmal geschrieben das du ERST was gegen dein Borderline tuen musst bevor du dasmit der essstörrung in den griff kriegst, du kannst nicht beides auf einmal behandeln lassen. Schritt für Schritt. Aber es gibt eine Klinik die sich um essgestörte und Borderliner kümmern. Dort war ich selbst vor einigen Jahren. Ameos Klinik Dr. Heines in Bremen. Ich war da zum 3 monatigen DBT- Programm. Und es hat mir echt geholfen!

    AntwortenLöschen
  7. ich hoffe nicht dass Du im nächsten Post wieder auf Deine Stimmen hörst und sagst "bei 47kg ist Schluss"....bitte suche Dir eine passende Klinik. Werde gesund und fange an endlich richtig zu LEBEN!!!!!!

    Deine Oma ist wahrscheinlich schon ganz krank vor Sorge. Deswegen reagiert sie so, weil sie sich eben nicht mehr anders zu helfen weiß. Die Drohung ist ihr bestimmt nicht leicht gefallen..aber anders kommt sie ja auch nicht an Dich heran. Deswegen: KÄMPFE!! Es lohnt sich zu leben, fang endlich damit an!!

    AntwortenLöschen
  8. hast du skype [supa_hasi(Skype)]? mädel ich weiss echt nicht was ich tun soll was sicher is hier will keiner das du stirbst!!! ich kenn den dreck ok, ich "kann" in einem monat 15kg runter kriegen aber das hat nix mit leben zu tun, nix mehr mit sexy und gut aussehen wollen das is krank! meld dich bei fb (Daniela Katharina Ba) oder nimm zu einem der anderen mädels hier kontakt auf jede hier will dir helfen ok! Du bist nie allein, bist nie gewesen! und fang jetz ja nicht an wenn mir was nicht passt soll ich dein blog nicht mehr lesen, meinst ich kann weg schauen wie du drauf gehst? wo genau is diese klinik? würden sich hier n paar finden die mal zeit für besuchen hätten? einfach zeigen das wir für sie da sind?!

    AntwortenLöschen
  9. In meiner Nähe gibt es eine Klinik, die verdammt gut sein soll. Freunde von mir waren da. Wäre dort selbst fast mal hingegangen (auch wegen Borderline/Essstörung). Man hat dort viele Freiheiten, wird nicht eingeengt, aber auch nicht im Stich gelassen, so wie bei deiner akutellen Klinik. Die arbeiten tiefenpsychologisch. Das wäre bei dir auch ganz gut, denke ich, oder?
    Problematisch könnte vielleicht die Entfernung werden, da sie in Schleswig-Holstein liegt, aber vielleicht würde dir gerade diese Entfernung ja ganz gut tun. Mal ne Weile weg von allem. Schaus dir einfach mal an.

    http://www.curtius-klinik.de/

    AntwortenLöschen
  10. Wow das ist so heftig. Ich hoffe wirklich das du wieder gesund wirst.
    In einigen Sachen die du schreibst kann ich mich wieder spiegeln. o:

    http://praisethepain.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sarah,

    Deine Oma will nur das Beste für Dich. So blöd das auch klingt, aber das sollte Dir klar sein.
    Es fällt ihr bestimmt schwer, solche Bedingungen zu stellen und sie hat bestimmt lange überlegt!
    Aber soll sie zusehen, wie Du stirbst? Dann wird sie doch ihr ganzes Leben nicht mehr froh!
    Bitte tue wenigstens Deiner Oma den Gefallen und geh mit Deinem Gewicht auf 53 kg rauf!
    Nur für Deine Oma, bitte! Deine Oma ist doch so gut zu Dir. Mache ihr doch nicht solche Sorgen.. Es ist doch nur ein Kilo, aber dieses eine Kilo würde Deinem Körper erst mal die nötige Kraft geben. Danach kannst Du doch weiter überlegen, was Du machst.
    Die Klinik zu wechseln ist doch eine gute Idee.
    Eine Klinik, die besser auf Dich eingehen kann!

    Liebe Grüße,
    Lilly

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette Kommentare :)