Mittwoch, 20. Juni 2012

Mrs. Fatty

Nach der letzten Woche des puren Versagens ist mein Gewicht auch dem entsprechend.. 53,7 kg.
Ich schäme mich echt. Und ich hasse mich..
Nach der Fresserei am Wochenende verspüre ich immer wieder Fressdruck. Wie damals Ende 2011 als ich noch Fresssüchtig war.. Und das macht mir unglaublich große Angst. Ich habe Angst vor Hunger. Ich habe Angst vor Essen. Ich habe Angst vor einem Kontrollverlust und das alles wieder so wird wie vor einem halben Jahr.. Ich will nie wieder mitten in der Nacht aufwachen, wie ein Zombie in die Küche rennen und den Süßigkeitenvorrat plündern..Ich möchte nie mehr das Gefühl haben nicht satt zu sein, obwohl ich grade 500 Gramm Spaghetti gegessen habe.. ich möchte nie nie wieder so Hungrig sein, dass nichts dieses Loch in mir stopfen könnte.. Ich muss stark sein! Ich muss diszipliniert sein! ich muss rein sein...

Meine neue "Taktik" ist es jetzt, wenn ich Fressdruck habe, das essen zu kauen und zu schmecken und jeden durchgekauten Bissen auszuspucken. Es ist zwar nicht ganz so Befriedigend, wie es runter zu schlucken, aber immer noch besser, als das diese widerwärtigen Kalorien in meinem Magen landen und sich sofort in widerliche kleine gelbe Fettzellen verwandeln und sich auf meiner Hüfte festsetzen!

Die enttäuschenden Ergebnisse von heute Morgen.. wenigstens habe ich 100 Gramm weniger als letzte Woche..


Gewicht: 53,7 kg | Abnahme: 0,1 kg :( | BMI: 19,0

 Brust        Taille         Hüfte        Po      Oberschenkel
85 cm        63 cm       83 cm      87 cm      48 cm
-0cm           -0cm        -0cm       -1cm        -1cm
_________________________________________________________________________________

gegessen habe ich heute:

Morgens: Nektarine (70)
              Brötchen mit Schinken (gekaut und wieder ausgespuckt)
Mittags:   200 Gramm Naturjoghurt (100)
               etwas Gemüse      (30?)
              etwas Gulasch (gekaut und wieder ausgespuckt)

ansonsten wirds heute nichts mehr geben. Ich komme mir wie ein verfressenes Schwein vor, was sich nicht im Griff hat.. Ich hasse dieses Gefühl! Ich muss mich unbedingt in den Griff bekommen!

Hier ein paar Bilder die ich gestern Abend gemacht habe..

Meine Beine sind dick, seht ihr! Und von meinen Hüften will ich  gar nicht erst anfangen!
ich hätte gerne ein Paar wunderschöne Hüftknochen...
der Bauch -.-
mein linker Arm sieht dick aus..

Kommentare:

  1. Zu dünn.. Ach Sarah, ich mach mir von Post zu Post mehr Sorgen um dich.
    Was du machst ist übrigens eine Essstörung, "Chew and spit", wenn ich mich richtig erinnere ist das ein Bulimie-Subtyp. Pass auf dich auf..

    AntwortenLöschen
  2. Sarah!.... ich vin schockiert!
    Du bist nicht mehr hübsch! Du bist zu dünn.. viel zu dünn...

    ich bin schockiert. Wirklich!

    AntwortenLöschen
  3. bitte bitte nimm nicht noch mehr ab. egal was dir dein spiegel sagt, er lügt! du bist mittlerweile zu dünn geworden! ich will dir deinen "erfolg" nicht nehmen...aber sieh mal, was du noch dazu bekommen hast - eine super esstörung. ist es das, was du wolltest? du wirst dich irgendwann damit umbringen.

    AntwortenLöschen
  4. Du bist viel zu dünn, nicht mehr schön, wirklich ...
    Du brauchst Hilfe!

    AntwortenLöschen
  5. Du bist viel zu dünn! Wenn du jetzt noch mehr abnimmst, bist du nicht mehr schön!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sarah,

    ich bin eine stille Mitleserin, ich habe auch Deinen alten Blog gelesen. Ich fand es schon sehr erschreckend, was Du Dir so antust. Abführmittel, Zufügen von Wunden... aber nun treibt Dich Dein Selbsthass auch noch in die Magersucht, aber davon kannst Du sterben!

    Ich habe mir gerade Deine neuen Bilder angesehen. Ich finde Deinen linken Arm nicht zu dick. Die Welle oben ist ein definierter Muskel, weiter nichts. Und was an Deinen Beinen dick sein soll, weiß ich auch nicht. Die sind doch schön eben und gehen von oben nach unten glatt runter. Wenn sie dünner wären, sähe das nur krank aus.

    Du schreibst immer wieder, dass Du Angst hast, zu versagen, Angst wieder zuzunehmen.
    Wenn Du wenigstens mit Deinem aktuellen Gewicht zufrieden wärest, vielleicht plus 2 kg. Dann könnte man Dir helfen. Dann könntest Du gaannnnz langsam mit Hilfe eines Ernährungsplans Deine Kalorien steigern. Du wirst am Anfang wieder etwas zunehmen. DAS GEHT GAR NICHT ANDERS! Hab bitte keine Angst davor. Du willst doch nicht sterben, oder? Weißt Du eigentlich, wie viele Mädchen an Magersucht sterben, weil sie nicht mutig genug sind, zu versuchen, ein bestimmtes Gewicht zu halten? Du könntest die Kalorienzufuhr so lange steigern, bis Dein Stoffwechsel wieder funktioniert. In diesem Modus könntest Du sogar weiter abnehmen, aber ich glaube, in Wirklichkeit willst Du das gar nicht. Du möchtest Dein Gewicht halten. Und das fordert genauso Disziplin, wie abzunehmen.

    Sarah, wenn Du es schaffst, Dein Gewicht mit mehr Kalorien zu halten, erst dann bist Du stark! Dann hast Du wirklich etwas geschafft! Wenn Du Deine Krankheit überwinden kannst!
    Bitte schreibe, ob Du das möchtest. Wir können Dir alle dabei helfen.
    Könntest Du nicht anfangen, mindestens 3x am Tag etwas zu essen? Schon das würde Deinen Stoffwechsel ein wenig auf Trab bringen.

    Alles andere, auch chew and spit, macht Dich psychisch nur kaputt. Bitte hör auf damit. Wie weit willst Du das treiben? Schau Dir doch mal Fotos an, als Du wirklich dick warst und vergleiche sie mit jetzt. Siehst Du wirklich den Unterschied nicht?

    Wenn Du weitermachst, hat das nichts mehr mit Schönheit zu tun. Überhaupt nichts. Du wirst dann auch nicht mehr von Deinen Mitmenschen bewundert werden, im Gegenteil, bemitleidet.

    So, genug der harten Worte. Ich mag Dich und ich meine es wirklich gut!
    Willst Du es denn? Würdest Du das Abnehmen abbrechen wollen um Deiner schönen Figur wegen, sie halten wollen? Nicht zu dürr werden? Bitte sag ja, Sarah!

    Ich denke, alle Deine Leser, und alle Deine Mitmenschen, würden sich mit Dir freuen, wenn Du diesen Schritt gehen würdest.

    Deine Lilly

    AntwortenLöschen
  7. wenn du dich da dick findest, dann schau dir mal deine Bilder von früher an, findest du dich dann jetzt immernoch dick?

    ES REICHT!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sarah,

    wir kennen uns nicht,bisher habe ich mich auch noch nie zu Wort gemeldet,aber ich bin beim Surfen einmal zufällig auf deinen Blog gestoßen und seitdem stille Mitleserin deines alten und jetzt deines neuen Blogs.Ich hoffe das ist okay,wenn ich mich nun einfach mal zu Wort melde
    Das ist übrigens mein Blog: www.youseelifeisnoteasy.blogspot.com

    Ich finde,genau wie meine Vorposterinnen,es reicht.Du bist mega,mega schlank,eigentlich sogar schon zu dünn.Ganz ehrlich,ich finde es auch nicht mehr schön.Ich war selber mal zu dick (1,68m und 69 kg)und habe dann abgenommen (10 kg) und dies halte ich nun seit 3 Jahren und esse dabei normal.Das geht!Das was du dir antust,das ist aber eine Essstörung würde ich frei heraus sagen-daran kannst du sterben!Du hungerst solange bis dein Körper nach und nach alle seine Funktionen einstellt und dann ist nichts mehr von dir übrig,dann bist du verhungert...und das ist ein ganz erbärmlicher Tod.Und-alles was du für deine Traumfigur getan hast wäre damit umsonst.Willst du das?
    Wach auf.bitte!Du bist schlank,super schlank auf einigen Bildern von ich glaub 55 kg oder so fand ich dich richtig hübsch!Noch weniger und du siehst wie ein unterernährtes Kind in Afrika oder so aus...

    Bitte wach auf!

    Mit lieben Grüßen.

    AntwortenLöschen
  9. Ich hoffe du weist das wenn du noch mehr abnimmst dein Körper anfängt die Fettresourcen von deinen Organen abzubauen. Und wenn du wirklich mal vorhaben solltest wieder normal zu essen dann erschreck dich nicht über deinen Bauch, er wird sich aufblähen und nur ganz langsam das Gegessene verdauen! Man fühlt sich dann noch fetter und eckliger aber glaub mir der Bauch wird nach ein paar Tagen/Wochen wieder flach!

    Ich bin mir nicht sicher ob du Dir von uns helfen lassen möchtest... egal was deine Leser Dir schreiben, es scheint so als würde es an Dir vorbei ziehen und das finde ich Schade. Aber ich hoffe du nimmst dir all diese Kommentare und Sorgen zu Herzen...
    Ich weiß noch als ich damals bei Dir in einem Post lass das dein Ziel 55kg sind. Und ich musste schmunzeln und dachte: jaja, erst sind es die 57, dann die 55 und dann die 52. Bei mir war es genauso. Du bist keine Versagerin, das darfst du nicht an deinem Gewicht messen! Soll dein Leben sich nur noch um das beschissene Thema Essen drehen? Aw.. ich weiß nicht was ich Dir noch schreiben soll... das meiste wurde ja bereits gesagt. Denk daran das du mit deinem Schmerz nicht alleine bist. Du hast viele liebe Menschen hier die dir schreiben und sich um dich Sorgen. LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette Kommentare :)