Sonntag, 23. September 2012

Und das Leben holt dich immer wieder ein..

Mir gehts grade extrem beschissen.
Ich fühle mich fett und ich könnte kotzen, wenn ich mich ansehe..mein Freund hat kein verständnis dafür... er reagiert echt gemein darauf, wenn ich ihm manchmal sage, wie es mir geht und wie ich mich fühle... so ist er halt...und ich mag ihn so wie er ist...ich wünschte nur manchmal, er wäre etwas sensibler, was manche Themen und vor allem die Magersucht angeht...
Ich hasse mein verdammtes Spiegelbild!
Ich hasse mich!
Nichts bekomme ich auf die Reihe.. Mein Leben entgleitet mir...und ich versuche nur zu lächeln und alle glauben zu lassen, dass ich die Kontrolle hätte und dass das alles so seine Richtigkeit hat.
Ich ziehe aus der WG aus, obwohl ich mir diesmal so fest vorgenommen habe alles anders zu machen. Ich habe es versucht und war nicht glücklich damit...ich bin Rastlos, ich habe kein zu Hause..und das seit fast 2 Jahren..seit 2 Jahren bin ich nie länger als ein paar Monate an einem Ort geblieben..und Monate lang davon war ich nur in der Klinik...
Ich wünsche mir ein zu Hause..einen Ort wo ich das Gefühl habe, hier gehöre ich hin, hier bin ich erwünscht und hier braucht man mich...
Ich "wohne" im Moment bei meinem Freund auf dem Sofa. Ich bin gerne bei ihm und wir wollen uns ja auch eine Wohnung suchen...aber im Moment fühlt es sich halt wirklich nicht wie zu Hause an...

Ich sehne mich so nach einer Familie, die mich auffängt, mit der ich Abends zusammensitze und mit ihnen rede, über Gott und die Welt.. Ich wünsche mir,dass mich jemand ins Bett bringt, mir einen gute Nacht Kuss gibt... dass mich jemand in den Arm nimmt, und sagt, dass alles gut wird....
Ich will zu meiner Mama..ich liebe sie , aber sie ist so weit weg....irgendwie unerreichbar für mich auch, wenn sie nur ne Stunde von hier entfernt wohnt...ich sehe sie vielleicht alle paar Monate mal... Kontakt haben wir nur manchmal über Facebook...
Ich bin so traurig..ich will wieder ein Kind sein...ich will keine Verantwortung übernehmen müssen (ich kann es ja eh nicht), ich möchte mir nicht über diesen ganzen Scheiß den Kopf zerbrechen müssen...
Ich bin ein Assi und ein verlierer auf ganzer Strecke...
Mal wieder Schulden,(deshalb klaue ich wie ne Bescheuerte..ich brauche das einfach).. kein zu hause, keine Freunde, keine Familie, zu doof um einfach wieder abzunehmen...
ich gehöre einfach nicht in diese Welt, alles ist mir so fremd...
würde mich am liebsten in Luft auflösen...

Ich will hungern...ich will stark sein, ich will wieder Kontrolle haben, ich möchte wieder das Gefühl haben erfolg zu haben und etwas hinzubekommen auch wenn es "nur" abnehmen ist.... ich will wieder Stolz auf mich sein können....



Kommentare:

  1. Wieder Kind sein. ja das wäre wirklich schön. ich weiß was du meinst, ich verstehe jedes deiner Worte und ich wünschte, ich könnte dir helfen. dich in den arm nehmen und dir sagen das alles gut wird!
    ich wünsche dir ein gute Nacht

    AntwortenLöschen
  2. Wieder Kind sein. Das wünsche ich mir auch, aber noch vor der Kindergartenzeit. Die anderen Kinder kotzen mich an.
    Ich denke wenn ihr eine andere Wohnung habt, wo auch deine Sachen sind und du ein Bett hast, ändert sich das Gefühl. Es kommt ja auch immer auf die Menschen an mit denen man zusammen wohnt und in so einer fremden WG mag man auch nicht jeden und das drückt die Stimmung auch wieder.
    Bald gehts aufwärts.

    AntwortenLöschen
  3. Wieder Kind sein? In meinen Augen undenkbar. Aber das ist ja von Person zu Person unterschiedlich & ich kann trotzdem verstehen das du es dir wünscht. Ich stimme Peaches zu, versuche weiter stark zu sein & warte erstmal die erste gemeinsame Wohnung ab. Abgesehen davon bin ich der Meinung das du auf dich stolz sein kannst weil du die Wochen so gut durchgehalten hast mit dem essen. Fang nicht wieder an mit hungern.

    AntwortenLöschen
  4. Du kannst auch jetzt schon stolz auf dich sein. All diese Wochen die du durchgehalten hast.. Das ist eine großartige Leistung, wirklich. Süße, diese Rückfälle wird es immer mal wieder geben. So ist das leider, es wird dich noch viele Jahre begleiten. Aber der entscheidene Unterschied ist, dass man sich nicht mehr davon kontrollieren lässt. So wie es bei dir die letzte Zeit war. Und diesen Zustand kannst und wirst du wieder erreichen! Dieser Zustand von Zufriedenheit, von Glück, von Selbstakzeptanz.. Natürlich wird der Weg nicht leicht, aber das weißt du ja. Genau wie du weißt, dass es sich lohnt dafür zu kämpfen.
    Gib nicht auf, Sarah. Kämpf. Du bist so viel stärker als diese fucking Krankheit, das hast du schon mal bewiesen.

    Ich denk an dich. ♥

    AntwortenLöschen
  5. des soll jetzt wirklich nicht Vorwurfsvoll klingen aber damals, vor ca nem 3/4 Jahr hab ich angefangen deine Post's zu lesen. Ich fand deine Figur schön, dein Gesicht schön, deine Piercings schon, und auf einer gewissen art deine Narben auch.
    Seit gut 2-3 Monaten war ich nicht mehr in blogspot, habe gesehen du hast einen neuen blog und mir einiges durchgelesen und muss sagen ich bin echt traurig "was aus dir geworden ist". Es ist echt kein vorwurf, und obwogl ich dich nicht kannte hab ich immer zu dir hoch geschaut, auf einer kranken art und weise. Doch hör auf mit dem scheiß Klauen! genauso mit dem abnehmen, mit 60kg warst du wunderschön, jetzt ist es eklig. Auch wenn des dich aufmuntert wenn jemand sagt ih wie dünn du bist, es ist nicht gut, fang an zu essen!
    ich hoffe du schaffst das, und das du deinem Freund ma n arschtritt gibst das er mehr verständnis zeigen soll.

    liebe grüße, ich denk an dich und hoffe es klappt, Jojo♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette Kommentare :)