Sonntag, 3. Februar 2013

Als ob ein Teil in dir stirbt...

Hallo ihr lieben..
heute geht es mir ganz und gar nicht gut..
...obwohl mein Freund und ich heute ein halbes Jahr zusammen sind... Er muss aber leider heute arbeiten...

Ich hatte gestern Streit mit meinem Vater...und das kam so..

am Mittwoch haben wir Zeugnisse bekommen... ich muss zugeben, ich hätte mir gewünscht, dass meine Eltern mal anrufen und fragen wie es mir denn so geht und wie mein Zeugnis ausgefallen ist und so weiter... hat sich keiner gemeldet..am Donnerstag Abend habe ich dann zu Hause angerufen.. keiner da.. habe mich gewundert... Mein Freund sagt noch so " die sind bestimmt in den Urlaub gefahren.." Am Freitag habe ich es wieder  versucht und dann nochmal gestern. Niemand da. Ausgeflogen..Ohne ein sterbenswörtchen.
ich rief also meine Oma an, um zu fragen ob sie wüsste wo meine Familie ist.
Im Urlaub. Im Harz mit meinen Schwestern Ski laufen. Na toll.
Ich fuhr spontan zu meiner Oma nach Braunschweig... Der Tag war eigentlich schön..wir waren ein bisschen bummeln und haben Frozen Yoghurt gegessen..
Später habe ich dann von meiner Oma aus auf dem Handy meine Mutter angerufen.
Mein Vater geht ran. Ich sage ihm in ruhigen und vernünftigen Ton, wie enttäuscht ich bin, dass mir niemand bescheid gesagt hat...dass ich nicht mal gefragt wurde ob ich vielleicht mitkommen möchte...
Und was sagt er?
Du wohnst nicht mehr bei uns.
Du gehörst nicht mehr zu uns.
Wir haben dich nicht gefragt, weil wir dich nicht dabei haben wollten.

Ich habe erfahren dass meine Eltern schon im Oktober gebucht haben.. Sie haben mir das einfach verheimlicht.... ein auf 'die merkt es ja eh nicht'
Nicht, dass ich gerne dabei gewesen wäre, oder dass ich so unendlich gerne snowboarde und meine Eltern das wissen und einfach schon seit jahren nicht mehr fahren konnte... aber mich weder zu fragen, noch mir überhaupt bescheid zu sagen , dass und wohin sie fahren...
Ich weiß, ich kann das in diesem post überhaupt nicht vermitteln wie ich mich fühle und was genau passiert ist, was in mir vorgeht und wie ich mich fühle..
es geht mir auch gar nicht wirklich um diesen doofen Urlaub..vielmehr darum, dass ich einfach kein Teil mehr dieser Familie bin..dass mich meine Eltern weder lieben noch brauchen..und das hat mir mein Vater ziemlich unmissverständlich mit seinen Aussagen und seinem Verhalten klar gemacht.

Ich fühle mich so tief verletzt. Ich habe ein riesiges Loch im Bauch.. Es tut so unglaublich weh..

Ich habe in den letzten Jahren und vor allem in den letzten Monaten so sehr gehofft, dass sich das Verhältnis zu meinen Eltern bessert. Wirklich.
Ich habe so sehr gehofft, dass meine Eltern sehen wie gut es mir mittlerweile geht und ich endlich schaffe ein halbwegs normales Leben zu führen.. und stolz auf mich sind und mir das auch zeigen...
Aber es scheint sie ganz einfach überhaupt nicht zu interessieren.
Stattdessen wird mir noch von meiner kleinsten Schwester vorgeworfen, dass ich ihre Sachen klaue (Wann denn bitte?? Und habe ich sowas nötig???!)

Kein Lob. Keine Anerkennung. Keine Liebe. Keine Zuneigung. Ein Nichts.
Und obwohl es mir seit gestern extrem scheiße geht habe ich mir nichts angetan.
Ich will gesund sein und verdammt ich bin auf einem guten Weg und das lasse ich mir nicht kaputt machen!
Von der Trauer und Demut komme ich trotzdem nicht weg..fange immer wieder an zu heulen..so wie jetzt..
Ich werde mich bei meinen Eltern nicht mehr melden. Ich möchte ihnen nicht hinterherlaufen wie ein kleiner Hund, der dann doch nur Schimpfe abbekommt.
Ich leibe meine Eltern..und es wehrt sich etwas in mir den Kontakt abzubrechen..aber ich kann diese ewigen Verletzungen nicht mehr ertragen..
Ich fühle mich grade so unendlich alleine.


Kommentare:

  1. ich wünsch dir ganz viel kraft das du durch halten tust! fühl dich gedrückt.

    lg mya

    AntwortenLöschen
  2. Es tut mir so Leid, das es dir so geht, ich würd dich gern trösten könne. Ich find es unglaubich das sie dir das antun.
    Aber ich bin so tolz auf dich, das du in so einer Situation dir nichts antust! das ist echt... wow <3
    du schaffst das & eines Tages sehen deine Eltern ein was du geschafft hast, ich bin mir ganz sicher!

    DU schaffst es dadurch <3

    AntwortenLöschen
  3. Oha.. unvorstellbar was in den ihren Kopf vor gehen muss.
    Ich wünsch dir gerade einfach mega viel kraft das durch zustehen! ♥

    AntwortenLöschen
  4. Dein Vater ist echt herzlos. Meine Mutter hat damals auch gesagt ich bin nicht mehr ihre Tochter. Schön und gut, seid dem bin ich es auch nicht mehr, Kontakt ist tot. Ich "liebe" meine Eltern auch, wobei es wohl eher emotionale Abhängigkeit ist, echte Liebe nicht. Aber wenn meine Mum meint sowas sagen zu müssen, dann kann sie mich mal ganz dicke. Ich habe auch ohne ihre Hilfe einen vernünftigen Schulabschluss hinbekommen, es hat gedauert aber es hat mir gezeigt, dass ich sie nicht brauche.
    Tut mir leid, dass deine Eltern so blöd sind.

    AntwortenLöschen
  5. Ich wünsch dir viel Kraft, das alles durchzustehn! Und weiß auch, dass du es schaffst!
    Schau was du schon erreicht hast!
    Pass auf dich auf. :*

    AntwortenLöschen
  6. Ich kenn das Ding, mein Vater hat auch zu mir den Kontakt abgebrochen, weil ich frühzeitig von "Zuhause" raus bin, obwohl er doch Schuld daran war.
    & trotzdem vermisse ich dieses Familien-Ding irgendwie, selbst wenn ich weiß, dass ich ohne sie besser dran bin.

    Ich wünsch dir viel Kraft dabei.

    AntwortenLöschen
  7. Wenn ich das als Außenstehender lese, tut mir das in der Seele weh.
    Ich weiß wie du dich fühlst, ich hatte über 10 Jahre keinen Kontakt zu meinem Vater, weil er eine andere Frau geheiratet hat die Kinder hatte, und ich und meine Geschwister somit unwichtig wurden.
    Aber du hast einen Freund mit dem du glücklich bist, mit seiner Familie verstehst du dich offenbar auch gut und deine Omi scheint mir auch eine ganz süße Person zu sein. Eines Tages werden deine Eltern bemerken, wie toll du bist und werden den Kontakt zu dir suchen.
    Bleib stark ♥

    AntwortenLöschen
  8. Deine Familie ist Herzlos, daher bin ich wirklich froh das du wenigstens dein Freund hast.
    &ich weiß es passt nicht so ganz, ich wollte dir trotzdem sagen das ich dich getaggt habe.

    AntwortenLöschen
  9. Ich kann dein gefühl nachvollziehen. Aber mach dich mal nicht ganz so von den Reaktionen der anderen abhängig und lass dich mal drücken ♥

    AntwortenLöschen
  10. Ich wünsche dir viel Kraft für das alles.
    Ich bin gerade auf deinen alten Blog gestoßen der gehackt wurde. Hast du eine Ahnung wer das wohl war oder? So was ist echt nicht in Ordnung..
    Kimberly.

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin so stolz auf dich das du es schaffst unter den umständen gesund zu bleiben! :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette Kommentare :)