Freitag, 28. Februar 2014

Relapse?

Hallo ihr lieben,
ich melde mich auch mal wieder..sorry, dass ich das so lange nicht mehr gemacht habe..
Es ist soo viel passiert...ich kann und werde jetzt nicht alles aufschreiben.. hier aber die Kurzfassung:

-wohne jetzt in meiner eigenen Wohnung
-habe meine Ausbildung abgebrochen und bin in eine andere Klasse gewechselt. Mache jetzt mein Fachabi
  in Gestaltung.
-ich habe einen neuen Freund
im Großen und Ganzen geht es mir sehr gut, alles läuft einfach toll im Moment

joa...jetzt zum eigentlichen Thema.ein leidiges immer wiederkehrendes Thema...
mein Gewicht war die letzten 6 Monate konstant auf 58-59 kilo, womit ich wirklich leben konnte..klar fühlte ich mich immer zu dick, aber mit 59 konnte ich wirklich leben..Vor allem weil ich so gut wie alles essen konnte und ich dadurch nicht zugenommen habe! ;) Dadurch hatte ich auch nicht mehr andauernd ein schlechtes Gewissen nach dem Essen..
Jetzt habe ich allerdings auf einmal 5 Kilo zugenommen...das ging so schnell, ich habe es richtig gespürt.. Damit kamen wieder die schlechten Gedanken und das böse schlechte Gewissen...
Habe jetzt innerhalb von 1 Woche 4 Kilo abgenommen und bin wieder bei 60 (zum Glück, aber es ist trotzdem so eine ekelhafte Zahl)
Ich habe das Bedürfnis noch viel mehr abzunehmen. Ich will endlich dünn sein.
Oh man, ich bin so blöd, ich rutsche da immer wieder rein.. Die Sache ist ja auch, ich will dünn sein, aber nicht krank... Wünschte ich könnte anorektisches Gewicht haben ohne die ganzen Begleiterscheinungen, wie schwindel und frieren... Ich habe die ganzen Symptome schon wieder... Mir schlafen auch ständig meine Hände und Beine ein, obwohl ich sie grade benutze.. ich muss eigentlich fit sein...Fit genug um meinen Alltag zu bewältigen.... aber so? ich weiß es nicht...

In mir tobt ein Kampf und ich weiß nicht zu welcher Seite ich gehören will.




Kommentare:

  1. Heey :)

    Schön was von dir zu hören.
    Und da ist ja echt ne Menge passiert, aber so ein Tapetenwechsel kann auch mal ganz gut sein.
    Und ich glaube wir alle kennen das Problem, nicht zu wissen auf welcher Seite man stehen soll.
    Die eine sagt man muss doch gesund sein, dass alles doch total lächerlich ist und die andere will, dass man sich zu nichte macht.
    Weiß genauso wenig, wo ich hin soll :/

    Aber bitte nicht den Kopf hängen lassen und die Hoffnung verlieren, eines Tages wissen wir, wo wir hingehören und dann wird alles besser <3

    AntwortenLöschen
  2. Das Bild sagt einfach alles , mein Spiegel sagt es auch..
    Mein Blog ist gerade im Aufbau und würde mich freuen wenn du mal vorbei schauen würdest :)
    http://thesecretofabiggirl.blogspot.de/
    xoxo

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette Kommentare :)